IMMH

Ausstellungstagebuch #4: Das Plakat

Jede Ausstellung braucht ein Plakat. Da es sich bei „EAST MEETS WEST – maritime Seidenstraße“ um ein gemeinsames Projekt mit mehreren Beteiligten handelt, war die Entstehung des Plakates etwas aufwendiger als sonst.

Diese Version des Plakates wird bundesweit zu sehen sein.

Die verschiedenen Plakatentwürfe für EAST MEETS WEST wurden von Peter Plasberg und seiner Sozietät für Kommunikation angefertigt. Dabei musste der erfahrene Art Dirctor und langjähriger Grafiker des Internationalen Maritimen Museums diesmal die Vorstellungen und Wünsche aller mitwirkenden Institutionen berücksichtigen. Umso mehr freut sich das Marketing-Team des IMMH über ein gelungenes Ergebnis.

Die Hamburger Version des Plakates.

Ein Plakat? Zwei Plakate!

Besonders dankbar sind wir für die finanzielle Unterstützung durch die Stadt Hamburg bei der Marketing Kampagne im norddeutschen Raum Damit wird das IMMH zum ersten Mal in der Lage sein, bundesweit für eine Ausstellung zu werben. Hierfür wurde extra ein gesondertes Plakatmotiv entworfen, das auch gleichzeitig die Stadt Hamburg bewirbt. Wir sind sicher, dass sich auch unsere chinesischen Partner über diese breit angelegte Werbekampagne freuen.

An dieser Stelle möchten wir uns sehr herzlich bei allen Beteiligten und besonders bei der Stadt Hamburg für die Unterstützung und die angenehme Zusammenarbeit bedanken!

Ausstellungstagebuch:
Teil 1: Was bisher geschah
Teil 2: Raum schaffen
Teil 3: Die Dschunke

Teil 5: Die Vitrinen

Teil 6: Der Vertrag

Kommentare sind deaktiviert.