IMMH

Nur noch wenige Tage um Johannes Holst im Maritimen Museum zu erleben

Wer die Ausstellung zu Johannes Holst im Maritimen Museum Hamburg noch besuchen möchte, sollte sich beeilen. Die Ausstellung endet in wenigen Tagen.

Nur noch wenige Tage um Johannes Holst im Maritimen Museum zu erleben

Wer die einmalige Gelegenheit nutzen und sich die rund 70 faszinierenden Gemälde des großen Marinemalers Johannes Holst im Original anschauen möchte, muss sich beeilen: die Sonderausstellung ist nur noch bis zum kommenden Sonntag, den 16. August auf Deck 1 im Internationalen Maritimen Museum zu sehen.

Johannes Holst im Maritimen Museum

Johannes Holst beeindruckte nicht nur durch seine hervorragende Darstellung des Meeres und der Schiffe – er war auch ein großer Freund der klassischen Musik, der qualitativ hochwertige Geigen und andere Streichinstrumente selber anfertigte. Eine weitere zentrale Rolle in seinem Leben spielte das Segeln, seine Yacht, die Mia Lisa baute er selbst im Keller seines Hauses, er ersegelte damit zahlreiche Pokale. Auch diese Facetten des Künstlers werden in der Sonderausstellung präsentiert. An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal ganz herzlich bei unseren Leihgebern bedanken, die diese Ausstellung erst möglich machten. Wir hatten uns auch sehr darüber gefreut, dass alle Leihgeber einer Verlängerung bis zum 16. August zugestimmt haben. Durch die Corona Pandemie musste unser Museum im Frühjahr fast acht Wochen geschlossen bleiben, aber durch die Verlängerung der Sonderausstellung hatten noch einmal viele Besucher die Gelegenheit in die maritime Welt von Johannes Holst einzutauchen. Es ist schön zu erleben, wie viele Holst Fans es gibt und dass es immer mehr werden. Dank der regelmäßigen Beiträge zu Holsts Gemälden auf Instagram und Facebook hatten weltweit viele Tausende Menschen die Gelegenheit den bedeutenden Altenwerder Marinemaler für sich zu entdecken.

Die Sonderausstellung, die in Kooperation mit dem Koehler im Maximilian Verlag und der Galerie Deichstraße entstanden ist, geht nun leider in wenigen Tagen zu Ende, aber einige Werke von Johannes Holst werden auch zukünftig in unserer Dauerausstellung zu sehen sein, wie z.B. das großartige Seestück „Anatomie einer Welle“ auf Deck 8. Und nicht zu vergessen: im Museumshop ist auch weiterhin die Publikation „Johannes Holst – Maler der See“ von Walter König in einer deutschen und einer englischen Version erhältlich. Diese vierte Auflage umfasst mehr als 1500 Gemälde im Werksverzeichnis und in dem informativen und unterhaltsamen Textteil erfährt man viel Interessantes über das „Genie von Altenwerder“.


Die Sonderausstellung “Johannes Holst – Maler der See” wurde in Kooperation mit dem Koehler im Maximilian Verlag und der Galerie Deichstraße vorbereitet. Sie findet von 7. Mai bis zum 16. August 2020 auf Deck 1 statt. Der Besuch ist im Eintrittspreis des Museums enthalten.


Cover des Buches "Johannes Holst - Maler der See" (Koehlers Verlagsgesellschaft) von Walter König.

Das Buch zur Ausstellung „Johannes Holst – Maler der See“ (2019, Koehler) wurde von Walter König verfasst und ist im Museumshop und Online erhältlich.


Blogbeiträge:

Kommentare sind deaktiviert.