IMMH

Historische Speisekarten im Online Archiv

Heute stellen wir einen weiteren besonderen Bestand für alle Interessierten online: Die maritime historische Speisekarten. Insgesamt sind in diesem Bestand 153 ausgewählte Speisekarten mit insgesamt 363 Digitalisaten digitalisiert worden und nun online verfügbar

Historische Speisekarte für das 2. Frühstück auf dem Dampfer " Dresden" am Pfingstsonntag, den 04. Juni 1933. Online Archiv Internationales Maritimes Museum Hamburg.
Historische Speisekarte für das 2. Frühstück auf dem Dampfer ” Dresden” am Pfingstsonntag, den 04. Juni 1933.
Historische Speisekarte für das Mittagessen auf dem Dampfer „Lahn“ am 3.November 1900 auf der Reise Amerika – Asien – Australien.

Ein besonderes Objekt ist die Speisekarte für das Mittagessen auf dem Dampfer „Lahn“ am 3.November 1900 auf der Reise Amerika – Asien – Australien. Auf dem Speiseplan standen „Schildkrötensuppe“ (damals: unter Feinschmeckern als „Königin der Suppen“ bekannt), „Eierkuchen mit Parmesan-Käse“, „geschwungene Kalbsniere“ und „Wachteln auf gerösteten Brotschnitten“. Zum Dessert wurde „Apfelsinen-Auflauf“, „Baumkuchen“, Obst und „Kaffee mit Sahne“ gereicht. Die „Lahn“ war ein Passagierdampfer der „Flüsse“-Klasse, die meist zwischen Bremen und New York fuhr. Sie lief 1887 vom Stapel. Sie war der letzte Dampfer, den der Norddeutsche Lloyd im Vereinigten Königreich von der Werft Fairfield Shipbuilding and Engineering Co. Ltd. in Glasgow bauen ließ. 


Dampfer "Lahn" (1928), Norddeutsche Lloyd. Online Archiv Internationales Maritimes Museum Hamburg.
Der Dampfer “Lahn” (1928), Norddeutscher Lloyd. Bild: Online Archiv IMMH.

Historische Speisekarten: Gabelfrühstück vom 21.05.1928, Dampfer Stuttgart. Online Archiv Internationales Maritimes Museum Hamburg.

In den 30er Jahren wurde auf den Transatlantikreisen international gespeist: Die historische Speisekarte für das Gabelfrühstück des Dampfers „Stuttgart“ am 21. Mai 1928 präsentierte „Wiener Lungenbäuschl“, „gebackenes Kalbshirn“ oder „Amerikanische Küken-Pastete“. 


Die Speisen an Bord wurden thematisch an besondere Anlässe angepasst: Zum „Fest-Essen“ anlässlich des Überschreitens des Äquators am 19. Juni 1928 auf dem Dampfer „Werra“ wurde „Suppe von Haifischflossen“, „Walross-Schnitte nach Triton“ und „Seehund-Steak mit Gemüse aus Poseidons Garten“ angeboten. Dazu wurden die Gäste mit einem passenden Musikprogramm begleitet wie „Einzug in Neptuns Gefilde“ oder „Der verliebte Haifisch“ (siehe unten). 

Konzertprogramm am Bord der Dampfer "Werra". Historische Speisekarten: Online Archiv Internationales Maritimes Museum Hamburg.

Speisekarte des Galadiners zu Ehren von Prinz Heinrich von Preußen, dem Bruder des Kaisers, anlässlich des Stapellaufs der Yacht Meteor III am 20.02.1902 in New York. Historische Speisekarten: Online Archiv Internationales Maritimes Museum Hamburg.

Abgesehen von den, für heutige Verhältnisse, absurden Speisen, sind viele Speiskarten kleine Schmuckstücke: Die Speisekarte für das 2. Frühstück am 4. Juni 1933 auf dem Dampfer „Dresden“ ist mit einem edlen Goldrand versehen und einer einzig für diesen Anlass handgefertigten Zeichnung des Dampfers geschmückt. Entsprechend königlich gestaltet sich die Speisekarte des Dinners zu Ehren des Prinz Heinrich von Preussen am 26. Februar 1902 im Waldorf-Astoria in New York, die auf Seide gedruckt wurde. 

So erzählt jede maritime historische Speisekarten eine andere Geschichte und offenbart längst vergangene und vergessene Vorlieben beim Speisen.


Cover des Busches "Stories of Menu -Historische Speisekarten neu Interpretiert.

Die Sammlung historischer Menüs aus den Archiven wurde von Birgit Alterdeitering-Tiggeman recherchiert und eine Auswahl von Disher wurde von Heinz O. Wehmann neu interpretiert. Das Ergebnis ist im Koehlers Verlag als “Stories of Menu – Historische maritime Speisen neu interpretiert” erschienen. Das Buch ist in unserer Buchhandlung WEDE erhältlich.

Kommentare sind deaktiviert.