IMMH

15. August 2022

Willkommen an Bord! / Welcome aboard!

Um Ihren Rundgang durch das Museum (mit Audioguide) zu beginnen, klicken Sie bitte auf den untenstehenden Link.

Wir hoffen, dass Ihnen der Besuch gefällt! Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit mit ihrer


To start your tour of the museum (with audioguide) please click the link below.

We hope you enjoy the visit! Please consider supporting our work with your

Kommentare deaktiviert für Willkommen an Bord! / Welcome aboard!

Kategorien: Allgemein | Permalink

24. Juli 2024

Das Online Archiv wird zur digitalen Sammlung

Das Online Archiv des Internationalen Maritimen Museums Hamburg wird für einige Zeit nicht zugänglich sein. Das klingt nicht nach einer guten Nachricht, ist es aber.

Dokumente werden digitalisiert für den Online Archiv des Internationalen Maritimen Museum Hamburg.

Die Digitalisierung der Archive

Seit Jahren werden die Schätze unseres Museumsarchivs sorgfältig und auf höchstem technischem Niveau digitalisiert. Die Digitalisierung ist für uns nicht nur ein Projekt, sondern eine Daueraufgabe. Einer der Hauptgründe für diese Arbeit ist zwar die Erhaltung der historischen Dokumente, doch unser Hauptziel ist es, sie einem breiten Publikum zugänglich zu machen. Unsere Kolleginnen und Kollegen digitalisieren fast täglich Dokumente. Sobald die Dateien bearbeitet, gekennzeichnet und archiviert sind, werden sie gruppiert und regelmäßig hochgeladen, um zu den Hunderttausenden zu gehören, die bereits in unserem Online Archiv zugänglich sind. Dort können sie von Forschern und allen an maritimer Geschichte Interessierten eingesehen werden.

Das Online-Archiv

Die Online-Stellung unseres Archivs war zwar ein sehr wichtiger Schritt in unserer Arbeit, sollte aber nie das Ende des Weges sein. Wir waren uns vom ersten Tag an den Unzulänglichkeiten des Systems bewusst und haben stets an seiner Verbesserung gearbeitet. Dennoch hatte das System, das wir bis vor kurzem verwendet haben, seine Grenzen in Bezug auf die Benutzerfreundlichkeit. Seit Beginn dieses Jahres haben wir unsere Arbeiten für einen Neustart intensiviert. Dieser Neustart macht es erforderlich, dass wir das System jetzt offline nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis und danken Ihnen für Ihre Geduld. Wir können Ihnen versichern: Das Warten wird sich lohnen.

Die Digitale Sammlung

In wenigen Wochen wird das Online Archiv in neuem Gewand und mit grundlegend verbesserten Funktionen wieder zur Verfügung stehen. Die Suche wird einfacher, intuitiver, schneller und ästhetisch ansprechender. Die Informationen werden übersichtlicher dargestellt und die Bestellung digitaler Kopien in hoher Qualität wird wesentlich einfacher. Die vielleicht größte Verbesserung ist jedoch die Erweiterung des Archivs um weitere Sammlungsstücke wie Modelle, historische Objekte und Kunstwerke. Auf diese Weise wird unser Online Archiv zu unserer digitalen Sammlung.

Bitte haben Sie noch etwas Geduld, bis wir die Arbeiten abgeschlossen haben, und halten Sie die Augen offen nach weiteren spannenden Neuigkeiten, die auf uns warten.

9. Juli 2024

Faszinierende Welt der Tiefsee

Wir laden Sie herzlichst ein, in die geheimnisvolle Welt der Tiefsee einzutauchen. Die neue Vitrine auf Deck 7 präsentiert spektakuläre Lebewesen aus den dunkelsten Tiefen der Ozeane.

Die bizarre Vielfalt der Tiefsee

Unter den neuen Ausstellungsstücken finden Sie außergewöhnliche Arten wie den elektrischen Laternenfisch, den japanischen Tannenzapfenfisch, den Pelikanaal und das längliche Borstenmaul. Diese bizarren Tiere, die in Alkohol konserviert sind, begeistern durch ihre intensiven Farben und einzigartigen Formen.

Der Schnepfenaal ausgestellt in seinem Behälter.

 Die Sammlung

Die Ausstellungstücke stammen aus der Sammlung des verstorbenen Meeresbiologen Johannes Kinzer, der während seiner internationalen Expeditionen in den 1960er- bis 1990er-Jahren im Atlantik, Pazifik und Indischen Ozean diese seltenen Tiefseetiere sammelte. Durch die großzügige Leihgabe des GEOMAR in Kiel sind diese biologischen Besonderheiten nun erstmals der Öffentlichkeit zugänglich.

Deck 7

Unter der Rubrik „Lebensraum Tiefsee“ sind ab sofort 11 dieser höchst raren Exemplare aus der Finsternis der Ozeane ausgestellt.

Im Ausstellungsbereich „Expedition Meer“ auf Deck 7 können Besucher die Glasbehälter mit einem Druckknopf beleuchten und so die schwebenden Kreaturen in einem neuen Licht betrachten. Die Museumskuratorin Dr. Sonja Schäfer betont: „Die Tiefsee ist der am wenigsten erforschter Raum der Erde und auch deswegen ein interessanter und geheimnisvoller Lebensbereich.“

Die 11 Wesen aus der Tiefsee ausgestellt in ihrem Behälter.

Tiefsee-Forschung

Die Tiefsee ist ein Ort der Extreme, in dem Lebewesen spezielle Eigenschaften und Lebensweisen entwickeln müssen, um zu überleben. Der Kieler Ozeanforscher und Buchautor Gerd Hoffmann Wieck erklärt „Weil diese Tiere in der Regel Teil der Forschung in Instituten sind, werden sie fast nie für Ausstellungen zur Verfügung gestellt“. Ein erfahrener Präparator hat die seltenen Ausstellungsstücke hervorragend in Szene gesetzt, um ihre Einzigartigkeit darzustellen.

Tauchen Sie ein in die Welt der ewigen Finsternis und lassen Sie sich von der bizarren Schönheit und der faszinierenden Vielfalt der Tiefseebewohner verzaubern. Besuchen Sie die neue Installation im Museum und erleben Sie eine unvergessliche Reise in die Tiefen unserer Ozeane.

Informationstafel über Tiefseetiere in einer Vitrine auf dem Deck 7 im Internationalen Maritimen Museum in Hamburg.