IMMH
Ein Tanker auf höher See. Plakat der Sonderausstellung 100 Jahre John T. Essberger, im Internationalen Maritimen Museum Hamburg.

21. Juni 2024

100 Jahre Reederei John T. Essberger

Das Internationale Maritime Museum feiert 100 Jahre Reederei John T. Essberger mit einer Sonderschau auf Deck 6 zwischen dem 27. Juni und dem 10. November 2024.

Ein Tanker auf höher See. Plakat der Sonderausstellung 100 Jahre John T. Essberger, im Internationalen Maritimen Museum Hamburg.

100 Jahre Reederei John T. Essberger

In diesem Jahr wird die Hamburger Reederei John T. Essberger 100 Jahre alt. Ihr Gründer, John Theodor Essberger (1868-1959), erkannte den enormen Bedarf an Öl und Ölprodukten als Ersatz für Kohle. Folgerichtig machte er sich als Reeder selbstständig und wurde einer der Pioniere der deutschen Tankschifffahrt. Er machte dies mit solchem Erfolg, dass er bald als Deutschlands größter Privatreeder galt. Essberger investierte darüber hinaus in die Frachtschifffahrt und erwarb mit den Deutschen Afrika-Linien Linienfahrtrechte nach West-, Ost- und Südafrika. Nach seinem Tod übernahm seine Tochter, Liselotte von Rantzau (1918-1993), das Unternehmen und führte es mit Erfolg bis in die 1980er Jahre, um dann die Verantwortung ihren Söhnen, Dr. Eberhart und Heinrich von Rantzau, zu übertragen. Sie führten das traditionsreiche Familienunternehmen in die Moderne, konzentrierten sich auf die Tankfahrt als Kerngeschäft und weiteten den Chemikalientransport aus. Das Internationale Maritime Museum präsentiert ausgewählte Exponate zur Unternehmensgeschichte der Reederei Essberger in einer Sonderschau auf Deck 6.

15. Juni 2024

Vortragsveranstaltung: Unruhe im Roten Meer

Unruhe im Roten Meer: Das Internationale Maritime Museum Hamburg ist Gastgeber einer Veranstaltung der Deutschen Gesellschaft für Schifffahrt- und Marinegeschichte e.V. auf Deck 10 des Museums am Abend des 1. Juli 2024.

Unruhe im Roten Meer: Eine regionale Krise mit globalen Auswirkungen

Unruhe im Roten Meer: Eine regionale Krise mit globalen Auswirkungen

01. Juli 2024, 18:30 Uhr

im Internationalen Maritimen Museum Hamburg, Deck 10
Koreastraße 1
20457 Hamburg

Referenten:

Irina Haesler

Mitglied der Geschäftsleitung Verband Deutscher Reeder, Leiterin Vertretung Brüssel

Steffen Lange

Fregattenkapitän, Marinekommando, Dezernatsleiter Marineschifffahrtleitung Hamburg

Anmeldungen zur kostenlosen Veranstaltung bitte unter:

hamburg@schiffahrtsgeschichte.de

Kommentare deaktiviert für Vortragsveranstaltung: Unruhe im Roten Meer

Kategorien: Allgemein | Permalink