IMMH
Titelbild der Sonderausstellung "Johannes Holst - Maler der See" im Internationalen Maritimen Museum Hamburg. Vollschiff SIAM, erbaut 1889 bei Lange in Bremen-Vegesack für Cordes & Co., Bremen, eingesetzt in der Ranggonfahrt. Holst Zeigt hier, wie bei zunehmendem Wind das Vor-Bramsegel geborgen wirdund der Steuermann Mühe hat, Kurs zu halten (Rangoon war die Hauptstadt der früheren Burm, heute Myanmar). Öl auf Leinwand, 1936. Privatbesitz.

3. März 2020

Johannes Holst, die Sonderausstellung

Johannes Holst gilt als einer der bedeutendsten und talentiertesten deutschen Marinemaler. Das Internationale Maritime Museum Hamburg zeigt in Kooperation mit der Galerie Deichstraße die umfangreichste Sonderausstellung, die dem Werk des „Genies aus Altenwerder“ bislang gewidmet wurde. Die Ausstellung wird auf Deck 1 des IMMH vom 20. März bis zum 19. Juli 2020 präsentiert. Weiterlesen

9. Februar 2018

Wo maritime Malerei live konserviert und restauriert wird

Seit vergangenen Herbst konserviert und restauriert Bianca Floss Gemälde im Maritimen Museum. Ihr “Gläsernes Atelier” befindet sich nicht etwa in einem Hinterzimmer, sondern auf Deck 8 der Ausstellung. Dort werden viele Schätze maritimer Malerei für zukünftige Generationen bewahrt. Darüber hinaus … Weiterlesen