IMMH
Flucht übers Meer das Buch Koehlers Verlagsgesellschaft Mittler Verlag Internationales Maritimes Museum Hamburg Flüchtlinge Refugees History Geschichte Schifffahrt Publikation Dr. Erik Lindner Sonderausstellung Special Exhibition Ausstellung Troja Lampedusa

Flucht übers Meer – Das Buch

Die Sonderausstellung wird am 5. Juni 2019 im IMMH eröffnet. Am selben Tag erscheint “Flucht übers Meer”, das Buch zur Ausstellung von Historiker und Ausstellungskurator Dr. Erik Lindner.

Flucht übers Meer das Buch Koehlers Verlagsgesellschaft Mittler Verlag Internationales Maritimes Museum Hamburg Flüchtlinge Refugees History Geschichte Schifffahrt Publikation Dr. Erik Lindner Sonderausstellung Special Exhibition Ausstellung Troja Lampedusa

Die Sonderausstellung “Flucht übers Meer – Von Troja bis Lampedusa” ist nach einer ausführlichen Recherche entstanden. Ein so hochaktuelles und brisantes Thema bedarf einer fundierten Aufarbeitung, damit eine klare historische Einordnung entsteht. Die Ergebnisse dieser Recherche können ab dem 5. Juni auf Deck 1 des Internationalen Maritimen Museum Hamburg besichtigt werden. Parallel erscheint beim Mittler Verlag ein Sachbuch als Begleitung und Ergänzung zur Ausstellung. Hervorragend dokumentiert, großzügig bebildert und, so wie die Ausstellung, zweisprachig Deutsch/Englisch.

Flucht übers Meer – das Buch

Flucht übers Meer – das ist ein stetes Ereignis in der Menschheitsgeschichte. Weltweit retten sich Menschen aufs Wasser, um in eine bessere Welt zu gelangen, seit Jahrtausenden schon. Sie lassen dabei ihre Habe und Angehörige zurück. Häufig riskieren sie ihr Leben. Ihre Motive sind akute Gefahr, wirtschaftliche Not, religiöse und ethnische Diskriminierung, Entkommen aus der Diktatur. Sie hoffen auf Freiheit und persönliches Glück. Viele kommen im Land ihrer Sehnsucht an und finden Hilfe und Raum zur Entfaltung. Doch Abertausende werden aufgehalten oder sterben gar auf See, sei es im Krieg oder im Frieden. Dramatische Ereignisse, große menschliche Leistungen und schreckliche Tragödien – all das ist mit der Flucht übers Meer verbunden.
Die gegenwärtigen Fluchtbewegungen, übers Wasser und über Land, werden unsere Gesellschaft weiter in Atem halten. Wie begegnen wir dem Geschehen? Für welche Flüchtende hegen wir Empathie, und welchen begegnen wir mit Distanz?
Buchautor Erik Lindner stellt die Flucht übers Meer in elf historischen Kontexten von der Antike bis heute dar. Er arbeitet dabei mit der Fokussierung auf einzelne Menschen, die stellvertretend für das Geschehen stehen. Aeneas legendäre Irrfahrt von Troja nach Italien, Familie Panders Flucht vor dem NS-Regime mit dem Hapag-Dampfer ST. LOUIS, das Schicksal Anh Lês, deren Familie als Boat People von Vietnam nach Dänemark kam oder die Geschichte von DDR-Flüchtling Peter Döbler, der in mehr als 24 Stunden von Kühlungsborn zur Insel Fehmarn schwamm, zeigen: Flucht übers Meer ist ein ernstes und bewegendes Menschheitsthema.

Der Autor

Der promovierte Historiker Erik Lindner (geb. 1964) ist seit Langem als Sachbuchautor tätig. Bisher veröffentlichte er vor allem zur Geschichte der deutschen Juden sowie biografische Porträts deutscher Unternehmer des 20. Jahrhunderts. Er lebt und arbeitet in Berlin.

Das Buch “Flucht übers Meer” ist ab dem 5. Juni 2019 an die Kasse des Museums, in allen gut sortierten Buchläden und online erhältlich.

Kommentare sind deaktiviert.